Home Sport Europa League: Frankfurt gegen Benfica
Sport - 16.03.2019

Europa League: Frankfurt gegen Benfica

Als letzter verbliebener deutscher Teilnehmer in der Europa League trifft Eintracht Frankfurt auf Portugals Rekordmeister. Die Champions League geht derweil ohne deutsche Beteiligung in die Runde der besten Acht.

Die Abenteuerreise durch die Europa League führt DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt auf seiner nächsten Station nach Portugal zu Rekordmeister Benfica Lissabon. Dies ergab die Viertelfinal-Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. Im Hinspiel am 11. April tritt die Eintracht in Lissabon an, das Rückspiel am 18. April steigt in Frankfurt. „Lissabon ist ein starkes Team, ein großer Klub und eine tolle Stadt. Wir freuen uns über dieses grandiose Los. In vielerlei Hinsicht eine tolle Sache“, sagte Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann. 

In den weiteren Viertelfinalpartien trifft der FC Arsenal auf den SSC Neapel, der FC Villarreal im spanischen Duell auf den FC Valencia, Slavia Prag tritt gegen den FC Chelsea an. Bei einem Halbfinaleinzug träfe die Eintracht auf den Sieger aus Chelsea/Prag. Der Gewinner aus Arsenal/Neapel trifft auf Villarreal oder Valencia. Die Halbfinals sind für den 2. Mai, die Rückspiele für den 9. Mai angesetzt. Das Endspiel steigt am 29. Mai im Nationalstadion von Baku/Aserbaidschan.

Top-Spiel ManUnited gegen Barcelona
 

Bayern-Bezwinger FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hat im Viertelfinale der Champions League eine vermeintlich lösbare Aufgabe vor der Brust. Der Vorjahresfinalist trifft auf den portugiesischen Meister FC Porto. Das ergab die Auslosung am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. In den weiteren Viertelfinals kommt es zum Aufeinandertreffen von Ajax Amsterdam und Juventus Turin, dem Premier-League-Duell zwischen Tottenham Hotspur und Meister Manchester City sowie dem Duell zwischen Manchester United und dem FC Barcelona.

Die Viertelfinal-Hinspiele finden am 9. und 10. April, die Rückspiele am 16. und 17. April statt. Die Halbfinals sind für den 30. April/1. Mai, die Rückspiele für den 7./8. Mai angesetzt. Das Endspiel steigt am 1. Juni im Estadio Metropolitano von Atletico Madrid.

Die Paarungen im Überblick:

Ajax Amsterdam – Juventus Turin

FC Liverpool – FC Porto 

Tottenham Hotspur – Manchester City

Manchester United – FC Barcelona

asz/ck (dpa, sid)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Der ewige Arjen Robben

Arjen Robben hört nach mehr als einem Jahrzehnt beim FC Bayern München auf. Von seinem Ehr…