Home Sport Bottas holte Pole Position in Silverstone
Sport - 13.07.2019

Bottas holte Pole Position in Silverstone

Weniger als ein Wimpernschlag fehlt Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zu Startplatz eins. Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas ist minimal schneller als der Brite – und viel schneller als Sebastian Vettel.

Zu gerne wäre Weltmeister Lewis Hamilton aus Großbritannien bei seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone von Position eins aus ins Rennen gestartet. Doch dazu fehlte ihm im Qualifying die Winzigkeit von 0,006 Sekunden, deutlich weniger als ein Wimpernschlag (ca. 0,1 Sekunden). „Ich war heute nicht gut genug“, sagte Hamilton. Der souveräne Spitzenreiter der WM-Gesamtwertung wird es verschmerzen können. Minimal schneller als Hamilton war lediglich sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas. Für den Finnen war es die vierte Pole Position der Saison.

Vettel: „Zu wenig Speed“

Dritter wurde Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Der Monegasse war knapp acht Hundertstelsekunden langsamer als Bottas und sprach hinterher vom „Maximum“ dessem, was er gegen die Mercedes-Konkurrenz habe herausholen können. Ferrari-Teamkollege Sebastian Vettel enttäuschte mit Rang sechs. „Alles in allem hat ein bisschen der Speed gefehlt. Ich habe mich nicht so wohlgefühlt im Auto, dass der Speed von alleine kam“, sagte Vettel: „Auf eine Runde geht es im Moment nicht so richtig. Ich war die ganze Zeit gleichschnell – und alle anderen wurden immer schneller.“

Mercedes in der Favoritenrolle

Zwischen die beiden Ferraris schoben sich die beiden Red-Bull-Piloten, der Niederländer Max Verstappen, der Sieger des letzten Rennens in Österreich, auf Rang vier und der Franzose Pierre Gasly als Fünfter. Niko Hülkenberg landete im Renault auf Startplatz zehn.

Vor dem Großen Preis von Großbritannien an diesem Sonntag (Start um 15.10 Uhr MESZ), dem zehnten von 21 Saisonrennen, führt der fünfmalige Weltmeister Hamilton mit 197 Punkten deutlich vor Bottas (166). Der viermalige Champion Vettel (123) hat als Vierter bereits 74 Zähler Rückstand und braucht dringend Siege, um seine Titelchance noch zu wahren. Dritter ist Max Verstappen (126). 

Mercedes geht als Favorit in den traditionsreichen Grand Prix. Von 2013 bis 2017 gab es für das Werksteam in Silverstone fünf Erfolge nacheinander, vier davon holte Hamilton. Im Vorjahr hatte Vettel vor seinem britischen Dauerrivalen gewonnen. î

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Landtagswahl Sachsen: Was Sie über die Wahl wissen müssen

Michael Kretschmer: Sein Ziel ist, dass die CDU im Freistaat an der Macht bleibt. (Quelle:…